Arn­au­to­vić, Ljuba

gebo­ren 1954 in Kursk (UdSSR), lebte seit 1960 in Wien, Mün­chen, Mos­kau und seit 1987 kon­stant in Wien. Autorin, u.a. Rund­funk­jour­na­lis­tin und Russisch‐Übersetzerin. Sie schrieb Fea­tures, Repor­ta­gen und Essays für den Radio­sen­der Ö1. Dane­ben zählt Ljuba Arn­au­to­vić gemein­sam mit Udo Somma zu den öster­rei­chi­schen Exper­ten auf dem Gebiet der Audi­odeskrip­tion (Hör­film). Im Februar 2018 erschien ihr ers­ter Roman Im Ver­bor­ge­nen (Picus 2018).