Hell, Bodo

geb. 1943, lebt als freier Autor in Wien, ist Träger zahlre­ich­er Lit­er­at­u­rausze­ich­nun­gen und pub­liziert seit den 70er Jahren exper­i­mentelle Prosa und Hör­spiele, Text-Foto-Bände und Filme. Zusam­me­nar­beit mit Mayröck­er, Jan­dl, Ujvary und Hil de Gard. Wieder­holt Arbeit­en für öster­re­ichis­che Print­me­di­en und den ORF. Let­zte Veröf­fentlichun­gen: Augen­klappe (blat­twerk 2000), Das Gericht. Ein Gedicht und Im Prinzip gilt (Edi­tion Split­ter 2000 und 2001).