Mitgutsch, Anna

1948 in Linz geboren, lehrt an Uni­ver­sitäten in Eng­land und Seoul, Süd­ko­rea und lebte von 1979 bis 1985 in den USA. Nach der Pub­lika­tion ihres ersten Romans Die Züch­ti­gung kehrte sie nach Öster­re­ich zurück und lebt sei­ther als freis­chaf­fende Autorin in Linz und Boston, seit 1974 ver­fasste sie zahlre­iche Essays und lit­er­atur­wis­senschaftliche Pub­lika­tio­nen zur anglo­pho­nen und deutschsprachi­gen Gegen­wart­slit­er­atur. Sie erhielt zahlre­iche Ausze­ich­nun­gen, u.a. den Anton Wildgans Preis, Solothurn­er Literaturpreis.
Büch­er: u.a. Das andere Gesicht (Claassen 1986); Aus­gren­zung (Luchter­hand 1989); In frem­den Städten (Luchter­hand 1992); Abschied von Jerusalem (Rowohlt 1995); Erin­nern und Erfind­en (Graz­er Poet­ik-Vor­lesun­gen, Droschl 1999); Haus der Kind­heit (Luchter­hand 2000); Fam­i­lien­fest (Luchter­hand 2003).

www.anna-mitgutsch.at/