Skármeta, Antonio

geboren 1940, musste als Anhänger Sal­vador Allen­des nach dem Mil­itär­putsch 1973 sein Land ver­lassen und lebt seit 1975 vor­wiegend in Berlin, wo er auch kürzere Zeit als chilenis­ch­er Botschafter wirk­te. Sein bekan­ntestes Buch ist der Roman Mit bren­nen­der Geduld, den er 1983 selb­st ver­filmte, der jedoch erst 1994 unter dem Titel Il posti­no Wel­truhm erlangte.