Stahl, Enno

geboren 1962, Ger­man­ist und pro­moviert­er Ital­ian­ist, war Mit­glied beim Kun­st­pi­rat­en-Kollek­tiv. Der Rhein­län­der ist bekan­nt für sein vielfältiges lit­er­arisches und kün­st­lerisches Engage­ment. Er war Mither­aus­ge­ber der Zeitschrift Zeilen­Sprung und organ­isierte Live-Lit­er­atur­rei­hen sowie ver­schiedene Per­for­mance-Shows. Heute leit­et er einen Lit­er­atur­club und nimmt selb­st immer wieder an inter­na­tionalen Lit­er­atur- und Per­for­mance-Fes­ti­vals teil. Trash Me!, pirate­brut! und Die Affen­mas­chine sind veröf­fentlichte Geschicht­en und Erzäh­lun­gen, die bere­its auf das kri­tis­che Poten­tial des Autors hin­deuten. Im Lit­er­aturhaus am Inn wird er aus sein­er „wah­n­witzi­gen Lek­türe“ (Johannes Springer, skug), dem Roman Win­kler, Wer­ber lesen: „Ich schwöre, Sie wer­den zufrieden sein, davon bin ich überzeugt.“

http://ennostahl.de