Vertlib, Vla­di­mir

gebo­ren 1966 in Lenin­grad, emi­grier­te 1971 mit sei­ner Fami­lie nach Isra­el, über­sie­del­te 1981 nach Öster­reich. Stu­di­um der Volks­wirt­schafts­leh­re, lebt als frei­er Schrift­stel­ler in Salz­burg. Zuletzt erschie­nen: Zwi­schen­sta­tio­nen (1999), Das beson­de­re gedächt­nis der Rosa Masur (2001), Letz­ter Wunsch (2003), Vik­tor hilft (2018, alle: Deu­ti­cke).

vladimirvertlib.at/about