Literarischer Salon: Sprechen wir übers Lesen

Bücherstapel

Moderiert von  Susanne Gurschler.

Lit­er­atur öffnet neue Räume, Per­spek­tiv­en – auch und ger­ade in schwieri­gen Zeit­en. Sie lässt uns ein­tauchen in andere Lebenswel­ten, bekan­nte und unbekan­nte Gegen­den, nahe und ferne Zeiten.

Nach dem Mot­to „Lesen ist wun­der­bar, sich darüber aus­tauschen min­destens eben­so“ sprechen wir über unsere Leseer­fahrun­gen, disku­tieren über Inhalt, Auf­bau und Pro­tag­o­nis­ten. Warum würde ich dieses Buch nochmals lesen, es weit­erempfehlen, ver­schenken – oder auch nicht? – Reden Sie mit!

Fol­gende Büch­er ste­hen auf dem Programm

– Dilek Gün­gor, Vater und Ich, Ver­brech­er Ver­lag, 18. Okto­ber 2021
– Peter Henisch, Der Jahrhun­dertro­man, Res­i­denz, 29. Novem­ber 2021
– Alexan­dra Stahl, Män­ner ohne Möbel, Jung und Jung, 20. Dezem­ber 2021
– Sabine Schön­fell­ner, Draußen ist weit, Droschl, 24. Jan­u­ar 2022

– Yan Lianke, Der Traum meines Groß­vaters, Matthes und Seitz, 28. Feb­ru­ar 2022

jew­eils von 19 bis 21 Uhr

Teil­nehmerIn­nen­zahl: 10 Personen
Unkosten­beitrag: 25 €, für Stu­dentIn­nen 20 €, für Mit­glieder gratis

Anmel­dung bis Fre­itag, 24. Sep­tem­ber unter literaturhaus@uibk.ac.at.