Die nächsten Termine

Widerspruch für alle?! Proteste, soziale Bewegungen und Solidarität 

Ort: Literaturhaus

Moderation: Erika Wimmer Mazohl

[Montagsfrühstück. Forum für strategische Langsamkeit]

Sina Kamala Kaufmann & Frank Welz im Gespräch

Fridays for Future, Omas gegen Rechts, Extinction Rebellion (Rebellion gegen das Massensterben von Tieren und Pflanzen) – Proteste und Demonstrationsplattformen sind allgegenwärtig, aber der Charakter von Kritik und Widerspruch scheint sich verändert zu haben. Immer häufiger verlangen die BürgerInnen Begründung und Veränderung. Ist die immer wieder eingeforderte Solidarität heute tatsächlich selbstverständlicher geworden? 

Nahaufnahme: Franz Michael Felder

Ort: Literaturhaus

Vortrag: Jürgen Thaler
Lesung: Arno Geiger

Franz Michael Felder (1839 bis 1869), den Bauer aus Schoppernau im Bregenzerwald, kannte man zu seiner Zeit als rebellischen, vielfach angefeindeten Volksaufklärer. Als seine Frau überraschend starb und ihn mit fünf Kindern zurückließ, begann er, sein Leben aufzuschreiben. Entstanden ist Aus meinem Leben (Jund und Jung Verlag 2019) ein Meisterwerk der autobiografischen Literatur. Zum Buch spricht der Herausgeber Jürgen Thaler, es liest Arno Geiger, der ein Vorwort zum Band verfasst hat.

Sophie Reyer & Jörg Zemmler

Ort: Literaturhaus

Moderation: Irene Zanol

Sophie Reyer: Die Freiheit der Fische. Roman (Czernin 2019) 
Jörg Zemmler: Seiltänzer und Zaungäste. Erzählungen (Klever Verlag 2019)

Nahaufnahme: Ein Abend für Elfriede Gerstl

Ort: Literaturhaus

Moderation: Christa Gürtler

Lesung: Bettina Rossbacher

Leben und Werk von Elfriede Gerstl (1932 – 2009) werden an diesem Abend vorgestellt. Dabei wird ein Bogen von den Anfängen bis zu Texten gespannt, die kurz vor ihrem Tod entstanden sind. Als einzige Frau im Umkreis der Autoren der Wiener Gruppe verbrachte sie die bewegten 1960er-Jahre in Berlin und Wien, 1972 zog sie wieder nach Wien, wo sie sich konsequent außerhalb des Literaturbetriebs positionierte. Für ihre Gedichte, Essays und Prosa, die in verschiedenen Kleinverlagen erschienen, erhielt sie erst spät literarische Auszeichnungen, seit 2017 liegt die fünfbändige Werkausgabe im Droschl Verlag vor.