Bernd Schuchter

Buchcover Courbet

Ort: Literaturhaus am Inn

Moderation: Anna Rottensteiner

Bernd Schuchter: Gustave Courbet und der Blick der Verzweifelten. (Braumüller 2021)

Bernd Schuchter hat schon in diversen Publikationen bewiesen, dass es ihm gelingt, in knapper, eleganter Schreibweise vergessene historische Persönlichkeiten in die Erinnerung und somit in unsere Gegenwart zu holen. In seinem aktuellen Buch Gustave Courbet und der Blick der Verzweifelten (Braumüller 2021) tut er dies mit dem Maler Gustave Courbet und liefert so auch ein Bild einer Epoche voller Hoffnung, Fantasie, Veränderungswillen, Potential, und das eines überaus lebendigen Paris des 19. Jahrhunderts. Doch das Leben von Courbet, der am kurzen Abenteuer der Pariser Kommune im Frühjahr 1871 beteiligt war, endet im Exil …

 

    Schuchter, Bernd

    geboren 1977, studierte Ger­man­is­tik, Geschichte und Philoso­phie und lebt als Autor und Ver­leger des Lim­bus Ver­lags in Inns­bruck. Er erhielt zahlre­iche Stipen­di­en und Preise, u.a. den Förder­preis des Theodor Körn­er Fonds (2017). Seine Büch­er sind bish­er ins Ukrainis­che, Pol­nis­che, Ital­ienis­che und Englis­che übersetzt.

    www.berndschuchter.at