Die Frei­heit des Worts

Ort: Cafeteria im Erdgeschoß, Josef-Hirn-Str.5

Ein Abend im Zeichen verfolgter, inhaftierter, ermordeter SchriftstellerInnen, JournalIstinnen, Intellektueller weltweit

Zum International Writers in Prison Day veranstaltet das Literaturhaus in Kooperation mit dem PEN-Club Tirol einen Abend zu Leben und Schreiben von verfolgten, inhaftierten oder ermordeten SchriftstellerInnen, JournalistInnen und Intellektuellen. Tiroler JournalistInnen und SchriftstellerInnen berichten von KollegInnen rund um den Globus und tragen deren Texte vor.

Mit Florian Gasser, Susanne Gurschler, Agnes Czingulszki, Joachim Leitner, Jeannine Meighörner, Bernd Schuchter, Sylvia Tschörner

 

Bernd Schuchter

Schuch­ter, Bernd

Bernd Schuch­ter, gebo­ren 1977, stu­dier­te Ger­ma­nis­tik, ­Geschich­te und Phi­lo­so­phie, seit 2006 Ver­le­ger des Lim­bus Ver­lags. Jüngs­te Aus­zeich­nung: Preis für künst­le­ri­sches Schaf­fen der Stadt Inns­bruck 2014, Publi­ka­tio­nen (u. a.): Link und Ler­ke. Roman (2013, Edi­ti­on Lau­rin), Föhn­ta­ge. Roman (2014), Inns­bruck. Abseits der Pfa­de (2015, bei­de: Brau­mül­ler). Aktu­el­les Schreib­pro­jekt: Cal­lot fror.

www.berndschuchter.at