Eck­hard Henscheid

Ort: Literaturhaus am Inn

Moderation: Anna Rottensteiner und Bernhard Sandbichler

Eckhard Henscheid, Schriftsteller und Satiriker, mit seinen Werken „im Dauereinsatz gegen das literarische Biedermeier“ (FAZ vom 4. 2. 2013) ist aus der deutschen Gegenwart und Literatur nicht wegzudenken. Er schätzte Otto Grünmandl sehr, verfasste unter anderem das Nachwort zu dessen posthum erschienenem Roman Pizzarini (2008, Kyrene).

Am Abend wird Henscheid Texte von Grünmandl vortragen und kommentieren sowie mit eigenen Texten bereichern.

Dienstag – Donnerstag, 4., 5. und 6. Oktober, 20 Uhr
Kulturlabor Stromboli, Hall
Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Schwerpunkts
Andreas Vitásek:
Politisch bin ich vielleicht ein Trottel, aber privat kenn ich mich aus
Eine Reise in das Gedankenuniversum des Kabarettisten Otto Grünmandl

Donnerstag, 3. November, 20:30 Uhr
Kulturlabor Stromboli,
Hall
Kofelgschroa - Ergreifend schräge Blasmusik aus Oberammergau
Infos
/Tickets: www.stromboli.at

 Dienstag, 22. November, 19 Uhr
Brenner-Archiv / Literaturhaus am Inn
Die Familie der Dadaisten Herzfeld
Literaturgespräch und Lesung mit Martin Hanni und Silvia Bengesser.
Moderation: Erika Wimmer
Näheres im nächsten Programmheft

Eine Kooperation zwischen Kulturlabor Stromboli, Forschungsinstitut Brenner-Archiv und Literaturhaus am Inn

Eckhard Henscheid

Hen­scheid, Eckhard

Eck­hard Hen­scheid, gebo­ren 1941, gehört zu den Mit­glie­dern der soge­nann­ten Neu­en Frank­fur­ter Schu­le, die unter ande­rem durch Bei­trä­ge in den Sati­re­ma­ga­zi­nen par­don und Tita­nic bekannt wur­den. Cha­rak­te­ris­tisch für Hen­scheids Werk ist die Viel­zahl der von ihm gepfleg­ten Gat­tun­gen und Gen­res. Sei­ne Arbei­ten umfas­sen Erzäh­lun­gen, Roma­ne, Idyl­len, Mär­chen, Sati­ren, Essays, Lyrik, Nonsens-Dichtung, Pole­mi­ken und Glos­sen, Literatur-, Kunst- und Musik­kri­tik. Dabei ver­knüpft er eigen­stän­di­ge sprach­li­che Vir­tuo­si­tät mit Moti­ven aus der Roman­tik und dem gesell­schafts­kri­ti­schen Impe­tus der Frank­fur­ter Schule.