Das Hörspiel “Träume” von Günther Eich

Ort: ORF Publikumsstudio, Rennweg 14

Eine Veranstaltung aus der Reihe [ wiedergehört].

Das Hörspiel "Träume" von Günther Eich zum Wiederhören mit einer Einführung von Michael Klein.

Eintritt frei.

Vor 77 Jahren wurde in London das erste Hörspiel ausgestrahlt: "Danger", von Richard Hughes. Als eigenständige literarische Kunstform erlebte das Hörspiel seine größte Beliebtheit in den 50ger Jahren, als beinahe alle bekannteren Autorinnen und Autoren für den Rundfunk arbeiteten, nicht zuletzt, weil sie davon lebten. Mit dem Schwerpunkt wiedergehört möchten wir - zunächst an drei Abenden im April, Mai, Juni und später, im Herbst, an drei weiteren Abenden - zusammen mit dem Landesstudio Tirol an einige der Höhepunkte der Produktionen dieser Jahre erinnern. Den ersten Abend wird Michael Klein vom Innsbrucker Zeitungsarchiv mit einer kurzen, überblicksartigen Einführung in das Hörspielschaffen dieser Jahre beginnen. Im Mittelpunkt des Abends wird die Vorführung des Hörspiels: "Träume" von Günter Eich stehen, das für Vieles, was später geschrieben bzw. produziert wurde, maßgebend war und das daher auch zuweilen als das "Eich-Maß" bezeichnet wurde