Elisabeth Klar

Ort: Literaturhaus

Moderation: Maria Piok

Elisabeth Klar: Himmelwärts. Roman. Residenz 2020

Der Raum für die, die anders denken, anders aussehen und anders lieben, wird wieder enger, die Bedrohung größer. Noch gibt es das Himmelwärts, die glitzernde Bühne der Dragqueens, der Zufluchtsort der Außenseiter und Nachtgestalten. Die gut versteckte Bar ist der einzige Ort, an dem sogar Sylvia sich sicher fühlt. Denn seit Sylvia, das Füchslein, auf der Flucht eine Menschenhaut von der Wäscheleine gerissen hat, lebt sie als Frau unter den Menschen, zusammen mit Jonathan, dem Träumer, dem Weltenretter. Doch als Jonathan ein gefiederter Tumor aus dem Rücken wächst und seine Verwandlung beginnt, wird klar: Nicht alles, was Flügel hat, fliegt, doch für die Utopie des Himmelwärts lohnt es sich allemal zu kämpfen.

 

Wichtig:

Wir können leider nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen mit sicherem Abstand zu einander anbieten, daher bitten wir Sie, sich verbindlich (bis einen Tag vor der Veranstaltung) zu unseren Veranstaltungen anzumelden (literaturhaus@uibk.ac.at). Falls Sie keinen Platz mehr bekommen sollten, können Sie die Lesung über Livestream mitverfolgen.

Hier die Covid19-Bestimmungen für unsere Veranstaltungen.

 

 

 

    Klar, Elisabeth

    geboren 1986 in Wien, Studi­um der Ver­gle­ichen­den Lit­er­atur­wis­senschaft und Tran­skul­turellen Kom­mu­nika­tion. Sie arbeit­et in der Soft­wa­reen­twick­lung und leit­et Lit­er­atur­work­shops für Kinder und Jugendliche. Ihr gefeiertes Debüt Wie im Wald erhielt den Förder­preis der Stadt Wien und stand auf der Short­list des Rau­ris­er Lit­er­atur­preis­es 2015. 2017 erschien der Roman Wass­er atmen (alle Büch­er: Res­i­denz Ver­lag).

    Elis­a­beth Klar