Lukas Meschik & Florian Klenk

Porträt Meschik und Klenk

Ort: Treibhaus-Turm

Moderation: Anna Rottensteiner, Gabriel Wild

Sprechkultur, Streitkultur?! Wie wir miteinander reden

In ihren neuen Büchern setzen sich Florian Klenk und Lukas Meschik auf je eigene Weise damit auseinander, wie Menschen aus den unterschiedlichsten Lebenswelten und mit unterschiedlichen Überzeugungen einander begegnen und miteinander ins Gespräch kommen können. Am Mittwoch werden sie darüber im Treibhaus-Turm mit Anna Rottensteiner und Gabriele Wild – und mit Ihnen – sprechen.

In Bauer und Bobo (Zsolnay 2021) erzählt der Chefredakteur der Wiener Wochenzeitung Falter Florian Klenk die Geschichte von ihm und dem Bauer Christian Bachler, eine Annäherung, die zu einer Freundschaft führte als auch zu einer Auseinandersetzung mit dem Klimawandel, der Fleischindustrie, Agrarpolitik und Banken.

Lukas Meschik, Schriftsteller, Musiker, Flaneur, stellt sich in seinem Buch Einladung zur Anstrengung. Wie wir miteinander sprechen (Limbus 2021) ähnliche Fragen und geht dabei von der immer wieder angesprochenen Polarisierung in unserer Gesellschaft und dem Erodieren der Informationskanäle aus.

Wichtig:

Wir können leider nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen mit sicherem Abstand zu einander anbieten. Gerne reservieren wir für Sie einen Platz, hierfür bitte unter literaturhaus@uibk.ac.at anmelden.
Bis 12.00 des Veranstaltungstages können wir die Anmeldungen bestätigen. Kurzentschlossene sind herzlich willkommen, wir bitten aber um Verständnis, sollten Sie aufgrund der Besucherbeschränkung keinen Platz mehr bekommen.
Unter den folgenden Links finden Sie die Informationen zu den Covid19-Bestimmungen bei unseren Veranstaltungen.