Hans Augus­tin

Ort: Literaturhaus

Moderation: Hans Aschenwald

[Neuerscheinungen aus Tirol]

Hans Augustin: Berlin. Danziger Straße. Gedichte. edition laurin 2017

Buchpräsentation mit Musik: Guitar Tandem: Walter Tolloy und Stefan Wolf

 

bis zur Revolution
waren es nur ein paar Schritte
aber die waren weit
und wer nicht gut bei Fuß war
brauchte eine Krücke

aber die war im Plan
nicht vorgesehen

In seinem neuen Gedichtband Berlin. Danziger Straße wirft Hans Augustin Blicke auf Alltägliches, Häuser am Flussufer, Wege im Park … Die bildgebende Kraft der Berliner Passagen erinnert an Szenarien aus den Tableaux George Grosz’. Die politischen Gedichte werden zur Stimme für das Sprachlose und Unerhörte in einer Zeit, in der wir täglich erleben, wie selbst das Unwahrscheinlichste noch übertroffen werden kann.

Augus­tin, Hans

1949 in Salz­burg gebo­ren, Stu­di­um der Phi­lo­so­phie, Archäo­lo­gie und Kunst­ge­schich­te in Salz­burg, Medizin- und Ita­lie­nisch­stu­di­um in Inns­bruck. Lebt seit 1976 in Tirol. 1981 Grün­dung der Hand­pres­se. Zahl­rei­che Publi­ka­tio­nen, Aus­stel­lun­gen und Aus­zeich­nun­gen.