Jean Rhys: Die wei­te Sargassosee

Ort: Literaturhaus am Inn

Moderation: Ulla Ratheiser

Jean Rhys’ Roman aus dem Jahr 1966, der nun in Neuübersetzung vorliegt, gilt mittlerweile als Klassiker der postkolonialen Literatur. Die Autorin erzählt darin die Vorgeschichte der „Frau auf dem Dachboden“ aus Charlotte Brontës Roman Jane Eyre. Antoinette, wie sie vor der Hochzeit mit Rochester heißt, wächst auf Jamaika als Tochter eines Plantagenbesitzers und einer Kreolin auf, die sich, zuerst widerwillig und dann lustvoll, in die Ehe mit dem Briten stürzt, der sie schließlich auf den Dachboden sperrt.

Wir bitten um Anmeldung unter literaturhaus@uibk.ac.at

Die Teilnahmegebühr von [widerlesen] kommt als Spende dem Verein KAMA Innsbruck zugute. www.kama.or.at/innsbruck