Karl Kraus: Die letz­ten Tage der Mensch­heit

Ort: Literaturhaus

Abschlusslesung des Instituts für kulturelle Kompostierung

Am 13. November 1918 verzichtete Karl I., amtierender König von Ungarn, auf jegliche Beteiligung an den Staatsgeschäften, nachdem er dies zwei Tage zuvor bereits als Kaiser von Österreich vollzog, und bescherte somit der Österreichisch-Ungarischen Monarchie das Ende. Zu diesem 100-jährigen historischen Termin liest das Institut für kultureller Kompostierung und die Neigungsgruppe Kraus den zweiten Teil des Epilogs Die letzte Nacht und somit das Ende des Gesamtwerks. Gleichzeitig wird damit die fast fünfjährige Lesereihe zum 100-jährigen Gedenken an eine der blutigsten Auseinandersetzungen des 20. Jahrhunderts beschlossen