Arno Geiger

Ort: Literaturhaus am Inn

Irrlichterloh (Hanser).
Eintritt frei.

Nun hat er sein zweites Buch herausgebracht, den wunderbar abgedrehten Liebesroman voll Witz, drive und lodernde Phantasie Irrlichterloh. Darin befinden sich fünf junge Leute auf einer rasanten Jagd durch Großstadt- und Provinzlandschaften, fünf Menschen, die sich im ständigen Gefühl des Betrogenseins selbst betrügen. Irrlichterloh ist ein zorniges, manchmal trauriges Lied der Verlorenheit und des Erwachsenwerdens. Für alle, die Qualität schätzen, Spaß jedoch nicht verachten.

    Geiger, Arno

    geboren 1968 in Bre­genz, Studi­um der Deutschen Philolo­gie, Alten Geschichte und Ver­gle­ichen­den Lit­er­atur­wis­senschaft in Wien und Inns­bruck. Lebt als freier Schrift­steller in Wol­furt und Wien. Zahlre­iche Ausze­ich­nun­gen und Buchveröf­fentlichun­gen, zulet­zt: Unter der Drachen­wand (2018 Hanser).

    www.arno-geiger.de