Sibyl­le Schlei­cher

Ort: Literaturhaus

Moderation: Klaus Zeyringer

Sibylle Schleicher: Der Mann mit dem Saxophon. Roman. Klöpfer & Meyer 2017

Hannah, Schauspielerin, ist auf dem Rückflug von der Ukraine, auf dem Schoß ihr Tagebuch. Es ist mehr geschehen, als die Blätter festhalten können. Eine Reise, die als Flucht begonnen hat: Als Hannah den leblosen Körper ihres Geliebten auf der Unterbühne des Theaters liegen lässt in der Gewissheit, schuld an dessen Tod zu sein, kommt die Einladung zu einem Casting wie gerufen. Hannah kommt auf die  Besetzungsliste. Der Film erzählt die Lebensgeschichte eines jüdischen Chemikers. Drehort ist Lemberg. Hannah kann bleiben. Gleich am ersten Tag trifft sie auf den wesentlich älteren Aaron. Wer aber ist dieser saxofonspielende Lebenskünstler, der das Grab seines Vaters sucht, um selbst im Guten sterben zu können?

Zey­rin­ger, Klaus

gebo­ren 1953 in Graz, Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­ler und –kri­ti­ker, Mode­ra­tor

Schlei­cher, Sibyl­le

gebo­ren 1960 in der Stei­er­mark, Schau­spie­le­rin und Schrift­stel­le­rin. Pro­sa, Kaba­ret, Hör­spie­le, Opern­li­bret­tos. 2000 erschien der Roman Das schnee­ver­brann­te Dorf (Hay­mon). Lebt bei Ulm.

Sibyl­le Schlei­cher