Thomas Bernhard und Gerhard Fritsch: Der Briefwechsel

Ort: Literaturhaus

Moderation: Annette Steinsiek

Martin Huber und Florian Eisner

Der Briefwechsel zwischen zwei der wichtigsten Autoren in Österreich seit den 1950er Jahren wurde 2013 im Korrektur Verlag veröffentlicht, der vom Suhrkamp-Lektor und Präsidenten der Internationalen Thomas Bernhard Gesellschaft, Raimund Fellinger, gegründet wurde. Er umfasst knapp 50 Briefe, Karten und Ansichtskarten und erlaubt einen Einblick in die verdeckten Hintergründe der Produktion und Vermittlung von Literatur. Der Kontakt zwischen Fritsch und Bernhard erstreckt sich von 1956 bis 1968 und gibt auch neue Einblicke in den Beginn von Bernhards „Karriere“ als Schriftsteller, macht dieser doch in Fritsch die Person aus, die ihm behilflich sein kann. Denn Fritsch sitzt an wesentlichen Schaltstellen im österreichischen Literaturbetrieb: Er ist Redakteur bei den Zeitschriften Wort in der Zeit sowie Literatur und Kritik, berät zeitgleich zwei Verlage und ist Mitglied mehrerer Jurys. Für Gerhard Fritsch war Bernhard durch seine literarische Kompromisslosigkeit eine Art Vorbild für die eigene, nicht weniger geradlinige, literarische Arbeit.

Am Abend wird Mitherausgeber Martin Huber über die fünfzehn Jahre währende Freundschaft zwischen Bernhard und Fritsch sprechen und gemeinsam mit Florian Eisner aus dem Briefwechsel lesen.

Martin Huber, Leiter des Thomas-Bernhard-Archivs in Gmunden, Herausgeber zahlreicher Bände aus dem literarischen Nachlass Thomas Bernhards, u. a. Der Wahrheit auf der Spur – Die öffentlichen Auftritte. Herausgegeben mit Wolfram Bayer und Raimund Fellinger (2010, Suhrkamp).

Florian Eisner, geboren 1975 in Innsbruck, wohnhaft in Salzburg, absolvierte neben seiner Schauspielausbildung ein Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und Germanistik an der Uni Innsbruck. Arbeitet seit 2001 als Schauspieler und Regisseur mit Engagements u.a. in Innsbruck, Salzburg, Bern, Bozen, Bruneck. Gründer und von 2006-2013 Leiter des Innsbrucker Theaters praesent. Mehrere Kinoproduktionen, zuletzt in "März" (R: Händl Klaus), "Michael" (R: Markus Schleinzer), Sprecher für den ORF Kultursender Ö1, Gitarrist, Sänger und Songwriter der Blues-Kabarett-Band "Bluespension". In Innsbruck war zuletzt seine Inszenierung "Theater in der Vorstadt" von Karl Valentin beim Innsbrucker Straßentheater 2013 zu sehen. www.florian-eisner.com

Thomas Bernhard und Gerhard Fritsch: Der Briefwechsel.
Herausgegeben von Raimund Fellinger und Martin Huber.
Korrektur Verlag 2013