Nadine Gordimer und Kersty Gunn

Ort: Literaturhaus am Inn

Die literarische Übersetzung

Mit der Übersetzerin Stefanie Schaffer-de Vries spricht Susanne Costa. Zweisprachige Lesung (engl./ dt.) aus den Werken von Nadine Gordimerund Kersty Gunn. Eintritt frei.

Die literarische Übersetzung ist ein Stiefkind der Literatur. Und doch ist sie in unserem Zeitalter des weltweiten Buchmarktes und der internationalen Lizenzen absolut notwendig und selbstverständlich. So selbstver­ständlich, daß die Übersetzung in der Literarurkritik oft nur negativ erwähnt wird.

Stefanie Schaffer-de Vries, Übersetzerin von Nadine Gordimer, Arthur Miller und Jeannette Winterson, erzählt aus der Praxis: über die Schwierigkeiten sich entscheiden zu müssen zwischen wortgetreuer Übersetzung und dem Treffen des „Tones" der Autorin/des Autors; über die Übersetzerinnen als Sprachrohre der Autorinnen in anderen Sprachen und Kulturen; über das Glück und die Tücken der literarischen Übersetzung. Mit ihr spricht Susanne Costa.

Stefanie Schaffer-de Vries, geb. 1940, lebt in Graz. 1998 Österreichischer Staatspreisfür literarische Übersetzung.