Valerie Fritsch ABGESAGT!

Ort: Literaturhaus

Moderation: Maria Piok

Drei Generationen, der große Krieg, und ein Kind, das keinen Schmerz spürt: Die Mutter, in ständiger Angst um ihren empfindungslosen Sohn, sucht Halt bei ihrer schwerkranken Großmutter. Diese aber bringt nun lebenslang totgeschwiegene Erlebnisse ans Licht, deren Schatten bis in die Gegenwart reichen. Kunstvoll erzählt Valerie Fritsch in Herzklappen (Suhrkamp 2020) von Verwundbarkeit, traumatischer Schuld und der Suche nach Mitgefühl.

Valerie Fritsch, 1989 in Graz geboren, Kunstfotografin, Schriftstellerin und unentwegt Reisende, erweist sich mit ihren Polaroidbildern ebenso wie mit ihren vielfach ausgezeichneten literarischen Arbeiten als künstlerisches Ausnahmetalent.