[Wintergast am Sonntag] Felicitas Hoppe

Felicitas-Hoppe Porträt

Ort: Literaturhaus am Inn

Moderation: Maria Piok

Felicitas Hoppe: Gedankenspiele über die Sehnsucht. 2022 Droschl Verlag

Das Glück ist da, wo du nicht bist? Diagnose: Sehnsucht, Krankheit des schmerzlichen Verlangens. Wer will die schon haben? Aber was ist eigentlich das Ziel unserer süchtigen Wünsche? Felicitas Hoppe lädt zu einer Reise durch Räume, Träume und Zeiten ein, auf der sich die Sehnsucht in Longing, der Weltschmerz in Fernweh, die Nostalgia in Neugier und der Wunsch in die Angst vor seiner Erfüllung verwandelt. Dabei tun sich kleine und etwas größere Fragen auf: Was ist der Unterschied zwischen Werbung und Philosophie? Zwischen Verheißung und Erfüllung? Zwischen Genügsamkeit und Selbstoptimierung? Und welche Rolle spielen dabei, zwischen Diesseits und Jenseits, Gott und die Kunst?

Felicitas Hoppe, geboren 1960 in Hameln, lebt in Berlin und Leuk. Sie ist vielfach aufgezeichnete Schriftstellerin, Übersetzerin, Ehrendoktorin der Leuphana Universität Lüneburg, Trägerin des Georg-Büchner-Preises. Ihr Buch Gedankenspiele über die Sehnsucht erschien 2022 im Droschl Verlag.

Auf Buchfühlung im Gespräch mit Felicitas Hoppe