Willkommen im Literaturhaus am Inn!

Das Lit­er­aturhaus am Inn ist ein Ort für Präsen­ta­tion und Förderung zeit­genös­sis­ch­er, im speziellen der Tirol­er und der Öster­re­ichis­chen Lit­er­atur aber auch zum Ken­nen­ler­nen von Lit­er­a­turen ander­er Sprachen und Zeiten. 

Als Begeg­nung­sort und Infor­ma­tion­sstelle bietet das Lit­er­aturhaus am Inn neben Lesun­gen –  Buch­präsen­ta­tio­nen, Lit­er­aturge­sprächen, Diskus­sio­nen, Schreib­w­erk­stät­ten, Ausstel­lun­gen (alle bei freiem Ein­tritt) und Lesekreisen — ein Kon­tak­t­netz sowie Infor­ma­tio­nen zum aktuellen lit­er­arischen Geschehen des Lan­des an. 

Hier geht es zu unseren Räumlichkeiten!

Unsere Veranstaltungen

Kommen Sie zu unserer nächsten Veranstaltung

Widauer, Jung, Schwarz - Porträt

[Nahaufnahme: Christine Nöstlinger]

Ort: Lit­er­aturhaus am Inn 

Du ble­da Bua
Musikalis­che Textper­for­mance mit Sarah Jung, Judith Schwarz & Anna Widauer

Nöstlinger beschreibt Abgründe, Gewalt, Miss­brauch – uner­schrock­en, berührend, aber nie ohne Schmäh. Ihre Dialek­tgedichte fan­gen über den Klang der Sprache die Seele Wiens ein – eines Wiens weit abseits von Gemütlichkeit und Kitsch, mit Blick auf das Leben der Aus­ge­gren­zten, der Abhängi­gen, der Frauen am Rand, die trotz des Elends Stärke und Kampfes­lust beweisen.

Die Kün­st­lerin­nen Sarah Jung, Judith Schwarz und Anna Widauer denken die Geschicht­en Nöstlingers musikalisch weit­er. Sie führen die Gedanken ins Melodiöse und Orches­trale, entwick­eln Klangkonzepte, lassen unter­schiedliche musikalis­che For­men zu: Impro­vi­sa­tion neben fix­ierten Songstruk­turen und rein Instru­men­talem. Aus­gangspunkt für jed­wede Entschei­dung bleiben aber die Texte Nöstlingers – und ihre unge­broch­ene Aktualität.

Die Schaus­pielerin Sarah Jung, geb. 1978 in Inns­bruck, die Schlagzeugerin und Kom­pon­istin Judith Schwarz, geb. 1989 in Wien, und die Jaz­zsän­gerin und Singer-Song­wri­terin Anna Wiedauer, geb. 1989 in Wör­gl, sind ein kon­ge­niales Trio, das man erlebt erhaben muss!

Unsere Specials

FREIRAD Logo und Frequenzen

hörBar

Unsere Sendung auf Freirad

 

jeden 1. und 3. Don­ner­stag um 19.00 Uhr
kön­nen Sie ver­säumte Lesun­gen nach­hören!
Wieder­hol­ung: jeden 2. und 4. Dien­stag um 11.06 Uhr

Queck­sil­ber­licht (Matthes & Seitz 2022) — Thomas Stan­gl liest aus seinem Roman und die Lit­er­atur­wis­senschaft­lerin Maria Piok spricht dazu ein­lei­t­ende Worte.

Dien­stag, 14. Feber um 11:06

hier geht’s zum Stream

Gestal­tung: Ver­e­na Gollner

Tipps

Tanja Raich

NEU! Der Literaturpodcast

Auf Buchfühlung

präsen­tiert in unregelmäßi­gen Abstän­den in Zusam­me­nar­beit mit dem Lit­er­aturhaus am Inn, Gespräche mit Autor*innen aus dem Lit­er­aturhaus-Pro­­gramm: hören Sie dies­mal Tan­ja Raich über das Kom­ponieren eines Romans, über Minia­turen und das Dic­kicht des Dschungels.

hier geht’s zum Beitrag

 

 

literatur-symbolbild

Tipp

hack­bret­ter zith­ern – nor­bert c. kas­er”
Mitschnitt ein­er Lesung von Rain­er Egger im Gemein­de­mu­se­um Absam.
Von Muse­um Absam