Willkommen im Literaturhaus am Inn!

Das Lit­er­aturhaus am Inn hat seinen Sitz in Inns­bruck. Es ist ein Ort für Präsen­ta­tion und Förderung zeit­genössischer Lit­er­atur, im speziellen der Tirol­er und der öster­re­ichis­chen Lit­er­atur. Es fördert die lit­er­arische Pro­duk­tion von jun­gen Schreiben­den durch Schreib­werk­stätten.

Ein weit­er­er Schw­er­punkt ist das In-Bezug-Set­zen zu Tra­di­tio­nen und anderen Kün­sten und das Ken­nen­ler­nen von Lit­er­a­turen ander­er Sprachen und Zeit­en. Als Begegnungs­ort und Informations­­stelle ist das Literatur­­haus am Inn allen zugänglich.

Neben Ver­anstal­tun­gen – Lesun­gen, Buch­präsentationen, Literatur­gesprächen, Diskus­sio­nen, Aus­stellungen (alle bei freiem Ein­tritt) und Lesekreisen  — bietet das Literatur­haus am Inn ein Kontakt­netz sowie Infor­ma­tio­nen zum aktuellen lit­er­arischen Geschehen des Lan­des an.
Hier geht es zu unseren Räum­lichkeit­en!

Unsere Veranstaltungen

Kommen Sie zu unserer nächsten Veranstaltung

Das Wahre und das Schöne: Deutungshoheiten in Kunst und Wissenschaft

Ort: Lit­er­aturhaus

Mod­er­a­tion: Roland Psen­ner

Ulrich Metschl und Maria Peters im Gespräch

Die jün­gere Kun­st­geschichte ist geprägt vom Ver­such, Defini­tionen, Grenzziehun­gen und Autoritäten zu hin­ter­fra­gen und her­auszu­fordern. Nicht sel­ten führt das zu Verun­sicherung: Und das soll Kun­st sein? Leichter scheint es in der Wis­senschaft, kann man da doch auf so genan­nte objek­tive Kri­te­rien zurück­greifen. Den­noch find­en in und zwis­chen Diszi­plinen Ab- und Ausgren­zung statt, dom­i­nante Diskurse und Par­a­dig­men bes­tim­men, was als rel­e­vant, ser­iös und wahr anerkan­nt wird. Wer beansprucht Deu­tung­shoheit, wie funk­tion­iert sie? Wie kön­nen wir Offen­heit schaf­fen, ohne dabei Maßstäbe aufzugeben?

Unsere Specials

Seitenweise

Bücher im Gespräch.

Neuer­schei­n­un­gen, Weltlit­er­atur, Gedichte, Erzäh­lun­gen.
Im Zen­trum ste­ht ein Buch pro Abend, das aus Vorschlä­gen gemein­sam aus­gewählt wird.

Anmel­dung bis 7. Okto­ber und nähere Infos dazu


Wenn ich blinzle wird es besser

Im Inn Lese­buch Sep­tem­ber — Okto­ber 2019 stellen wir Ihnen einen Auszug aus Christoph Strolzs Erzählband Wenn ich blin­zle wird es bess­er (Luftschacht Ver­lag 2019) vor:
Hier kom­men Sie zur Leseprobe.

Viel Spaß beim Rein­le­sen.

Mit fre­undlich­er Genehmi­gung des Luftschacht Ver­lags.

literatur-symbolbild

Tipp

Interessantes und Wissenswertes aus der Welt der Literatur