Willkommen im Literaturhaus am Inn!

Das Lit­er­aturhaus am Inn hat seinen Sitz in Inns­bruck. Es ist ein Ort für Präsen­ta­tion und Förderung zeit­genössischer Lit­er­atur, im speziellen der Tirol­er und der öster­re­ichis­chen Literatur. 

Es fördert die lit­er­arische Pro­duk­tion von jun­gen Schreiben­den durch Schreib­werk­stätten. Ein weit­er­er Schw­er­punkt ist das In-Bezug-Set­zen zu Tra­di­tio­nen und anderen Kün­sten und das Ken­nen­ler­nen von Lit­er­a­turen ander­er Sprachen und Zeiten. 

Als Begegnungs­ort und Informations­­stelle ist das Literatur­­haus am Inn allen zugänglich.Neben Ver­anstal­tun­gen – Lesun­gen, Buch­präsentationen, Literatur­gesprächen, Diskus­sio­nen, Aus­stellungen (alle bei freiem Ein­tritt) und Lesekreisen  — bietet das Literatur­haus am Inn ein Kontakt­netz sowie Infor­ma­tio­nen zum aktuellen lit­er­arischen Geschehen des Lan­des an. 

Hier geht es zu unseren Räumlichkeiten!

Unsere Veranstaltungen

Kommen Sie zu unserer nächsten Veranstaltung

Buchcover Dapunt

Roberta Dapunt

Ort: Lit­er­aturhaus am Inn 

Mod­er­a­tion: Anna Rot­ten­stein­er in Anwe­sen­heit der Über­set­zerIn­nen Alma Val­laz­za und Wern­er Menapace 

Rober­ta Dapunt: Synkope / Sin­cope. Lyrik­band. Folio Ver­lag 2021

Rober­ta Dapunts in Ital­ien preis­gekrön­ter Lyrik­band Sin­cope liegt nun im Folio Ver­lag mit den ital­ienis­chen Orig­i­nalgedicht­en und den deutschen Über­set­zun­gen durch Alma Val­laz­za und Wern­er Mena­pace vor: In ihm bezieht Rober­ta Dapunt die poet­is­che Auseinan­der­set­zung ver­mehrt auf den eige­nen Kör­p­er. Seine Gebrech­lichkeit und seine Unsicher­heit­en wer­den in den Gedicht­en sowohl zum Spiegel von indi­vidu­ellen Befind­lichkeit­en als auch zur Reflex­ion gesellschaftlich­er Zusammenhänge.

Unsere Specials

Bücherstapel

Literarischer Salon

Sprechen wir übers Lesen

 

Lit­er­atur öffnet neue Räume, Per­spek­tiv­en, sie lässt uns ein­tauchen in andere Lebenswel­ten, bekan­nte und unbekan­nte Gegen­den, nahe und ferne Zeit­en. Nach dem Mot­to „Lesen ist wun­der­bar, sich darüber aus­tauschen min­destens eben­so“ sprechen wir über unsere Leseer­fahrun­gen, disku­tieren über Inhalt, Auf­bau und Protagonisten.

hier geht’s zu weit­eren Infos und zur Anmeldung

FREIRAD Logo und Frequenzen

hörBar

Unsere Sendung auf Freirad

jeden 1. und 3. Don­ner­stag um 19.00 Uhr
kön­nen Sie ver­säumte Lesun­gen nachhören!
Wieder­hol­ung: jeden 2. und 4. Dien­stag um 11.06 Uhr

Lit­er­aturge­spräch — Alois Hotschnig und Klaus Zeyringer

Infos zur Sendung am Dien­stag, 11. Jan­u­ar, 11.06 Uhr

Gestal­tung: Ver­e­na Gollner

Diese Gäste durften wir ab Herbst 2021 wieder vor Ort und mit Publikum bei uns begrüßen