Willkommen im Literaturhaus am Inn!

Das Lit­er­aturhaus am Inn hat seinen Sitz in Inns­bruck. Es ist ein Ort für Präsen­ta­tion und Förderung zeit­genössischer Lit­er­atur, im speziellen der Tirol­er und der öster­re­ichis­chen Lit­er­atur. Es fördert die lit­er­arische Pro­duk­tion von jun­gen Schreiben­den durch Schreib­werk­stätten. Ein weit­er­er Schw­er­punkt ist das In-Bezug-Set­zen zu Tra­di­tio­nen und anderen Kün­sten und das Ken­nen­ler­nen von Lit­er­a­turen ander­er Sprachen und Zeit­en. Als Begegnungs­ort und Informations­­stelle ist das Literatur­­haus am Inn allen zugänglich.Neben Ver­anstal­tun­gen – Lesun­gen, Buch­präsentationen, Literatur­gesprächen, Diskus­sio­nen, Aus­stellungen (alle bei freiem Ein­tritt) und Lesekreisen  — bietet das Literatur­haus am Inn ein Kontakt­netz sowie Infor­ma­tio­nen zum aktuellen lit­er­arischen Geschehen des Lan­des an. Hier geht es zu unseren Räum­lichkeit­en!

COVID 19 — Bes­tim­mungen

Unsere Veranstaltungen

Kommen Sie zu unserer nächsten Veranstaltung

Hans Platzgumer, Friederike Gösweiner, Christoph W. Bauer, Carolina Schutti, Barbara Hundegger, Robert Prosser

Ort: Großer Lesesaal der Bib­lio­thek des Fer­di­nan­deums

Mod­er­a­tion: Susanne Gurschler, Iris Kathan, Anna Rot­ten­stein­er, Roland Sila

Ein Tag für die Lit­er­atur. Lesun­gen im Stun­den­takt

Eine Koop­er­a­tion von Lan­desmu­se­um Fer­di­nan­deum und Lit­er­aturhaus am Inn

Ein Tag für die Lit­er­atur“ ist ein Akt der Sol­i­dar­ität mit den Künstler*innen, ein Fest für die Lit­er­atur, für die Autor*innen und für die Besucher*innen. Nach den lan­gen Monat­en, in denen keine Begeg­nun­gen zwis­chen den Kun­st­pro­duzieren­den und jenen, die Kun­st rezip­ieren, stat­tfind­en kon­nten, laden das Lan­desmu­se­um Fer­di­nan­deum und das Lit­er­aturhaus am Inn zu sechs Lesun­gen mit hochkaräti­gen Tirol­er Autor*innen. Sie und ihre Werke brauchen die Öffentlichkeit, und umgekehrt braucht ein funk­tion­ieren­des gesellschaftlich­es Leben die Auseinan­der­set­zung mit den Kün­sten, mit der Lit­er­atur.

Ein­tritt: Frei­willige Spenden (zugun­sten von Arbeit­saufträ­gen für Tirol­er Schriftsteller*innen)

Die Lesun­gen begin­nen jew­eils zur vollen Stunde, Ein­lass jew­eils nur zur vollen Stunde. Während der Ver­anstal­tung gibt es die Möglichkeit, an einem aus­gewählten Bücher­tisch von Büch­er Wiederin Lit­er­atur von Tirol­er Schriftsteller*innen zu erwer­ben.

15 Uhr: Hans Platzgumer

16 Uhr: Friederike Göswein­er

17 Uhr: Christoph W. Bauer

18 Uhr: Car­oli­na Schut­ti

19 Uhr: Bar­bara Hun­deg­ger

20 Uhr: Robert Pross­er

Unsere Specials

Jugendschreibwerkstatt mit Barbi Marković
startet
am 3. Oktober 2020

SCHREIBEN::Reden::Ausprobieren

Schreib­st du Geschicht­en, Gedichte oder Post­ings? Hast du eine Vor­liebe für inter­es­sante Konzepte und krasse Geschicht­en oder eher für ele­gante Sätze und authen­tis­che Charak­tere? Im Rah­men der Schreib­w­erk­statt wer­den wir über Geschmack reden.

hier geht’s zur Anmel­dung …


In meinem Bart versteckte Geschichten

Im Inn Lese­buch März — April 2020 stellen wir Ihnen einen Auszug aus Hamed Abbouds Pros­a­band In meinem Bart ver­steck­te Geschicht­en (Edi­tion Kor­re­spon­den­zen Ver­lag 2020) vor:
Hier kom­men Sie zur Leseprobe.

Viel Spaß beim Rein­le­sen.

Mit fre­undlich­er Genehmi­gung des Edi­tion Kor­re­spon­den­zen Ver­lags.