Journal aus diesen Tagen von Selma Mahlknecht  22.–26.2.2021

Maske

montag, 22. februar 2021

ich mein­er mir mich

endlich: der ein­tritt der erwarteten

apokalpyse der ersehn­ten ausnahme

des erhofften zus­tands aufgehobenen

lebens eines vor­läu­fig endgültigen

bruchs ein­er zäsur eines

nest: jet­zt sitze ich fest und warm und

spüre nur den stachel und flaum meines

ein­gerichtet­seins auf dem absteigenden

oder jeden­falls wenn auch so weit

über allem anderen schwankenden

ich: vor allen spiegeln in allen schränken

alle schubladen und taschen sind voll

von mir ich löf­fle die suppe aus die

mich einge­brockt hat und befrage den

teller sobald ich ihm auf den grund

aus­bruch: nur nach innen ins kochende

blut ins fleisch in dieses enttäuschend

sta­bile gerüst der knochen die

hand auf dem nabel nimmt die

morseze­ichen des doch noch pochenden

bericht: täglich unvoll­ständig aber

nie ohne den ton des staunens über

und des verzweifelns an und des

hof­fens auf vor allem des hoffens

auf denn was wäre ich ohne mein