Anna Nöst

Ort: Literaturhaus

Moderation: Univ. Prof. Dr. Sigurd Paul Scheichl

Präsentation der CD: mama, kimm he, mama (edition kürbis 1999).

Eintritt frei.

An der Wirklichkeit orientiert, sie durchleuchtend, eigenwillig und zuweilen bitterbös sind einige Qualitäten von Anna Nösts Texten in oststeirischer Mundart. Doch wenn diese Texte - Gedichte und Litaneien - von der Autorin gelesen werden, ereignet sich noch viel mehr, nämlich Poesie. Auch ihre letzte CD mama, kimm he mama beweist, daß es eine moderne Mundartdichtung abseits idyllischer Klischees geben kann.

    Nöst, Anna

    wurde 1961 geboren, sie studierte Betrieb­swirtschaft und arbeit­et als Betrieb­wirtin und Con­trol­lerin in St. Veit und Wien. Seit 1985 veröf­fentlicht sie lit­er­arische Texte in Zeitschriften und im Rund­funk. Pub­lika­tio­nen: CD Linz­er Kipferl (Wien 1993), Zwis­chen do und deck­sas (Herb­st­presse, Wien 1995) und schreibtisch mattschwarz (edi­tion kür­bis, Wien 1997). Mehrere Preise, darunter Preis der Arbeit, ver­liehen von der Kärnt­ner Arbeit­erkam­mer 1995.