Antonio Fian

Ort: Literaturhaus

Die Grundform von Antonio Fians Literatur, zu der er immer wieder zurückkehrt, sind die Dramolette, die regelmäßig, zumeist im Standard, erscheinen und den Irrwitz des Alltags, der Politik und der Kultur in Fians unvergleichlichem Tonfall kenntlich machen.

Antonio Fian: Man kann nicht alles wissen. Dramolette V. Droschl 2011

    Fian, Antonio

    geboren 1956 in Kla­gen­furt, kom­men­tiert mit seinen Dramo­let­ten in unregelmäßi­gen Abstän­den das (in erster Lin­ie) öster­re­ichis­che Kul­tur- und Geis­tesleben, zahlre­iche Ausze­ich­nun­gen und Preise, zulet­zt erschienen: Das Polykrates-Syn­drom. Roman (2014, Droschl).