Dimitré Dinev und Didi Drobna sowie Innsbruck- liest-AutorIn

Dinev und Drobna

Ort: Kulturplateau der Stadtbibliothek

Moderation: Anna Rottensteiner

[Innsbruck liest]

Lesung zum Sonnenuntergang

Die ehemaligen Innsbruck-liest AutorInnen Dimitré Dinev und Didi Drobna sowie Innsbruck- liest-AutorIn 2019 lesen aus neuen Werken.

Dimitré Dinev war im Jahr 2006 mit seinem Erzählband Ein Licht über dem Kopf (Deuticke) der dritte Innsbruck-liest-Autor. Dinev, 1962 in Plovdiv (BGR) geboren, lebt als Schriftsteller, Drehbuch- und Theaterautor in Wien. Er wird aus Unveröffentlichtem lesen.

Didi Drobnas Roman Zwischen Schaumstoff (Edition Exil) wurde 2016 zum Innsbruck-liest-Buch gekürt.

Und der/die Innsbruck-liest Autorin 2019? – Kommen Sie und hören Sie selbst! Bei Schlechtwetter im Veranstaltungsraum der Stadtbibliothek.

    Drobna, Didi

    1988 in Bratisla­va (SK) geboren, lebt seit 1991 in Wien. Sie wird aus ihrem aktuellen Roman Als die Kirche den Fluss über­querte (Piper 2018) lesen.

    Dinev, Dimitré

    geboren 1968 in Plov­div, lebt in Wien. Besuch eines deutschsprachi­gen Gym­na­si­ums, ab 1986 erste Texte in bul­gar­isch­er und rus­sis­ch­er Sprache. 1990 Flucht nach Oster­re­ich, nach Aufent­halt im Flüchtlingslager Traiskirchen Studi­um der Philoso­phie und der rus­sis­chen Philolo­gie in Wien. Seit 1992 Drehbüch­er, Theater­stücke, Rund­funk­fea­tures und Prosa in deutsch­er Sprache. Veröf­fentlichun­gen (Auswahl): Russen­huhn (The­ater­stück, 1999), Die Inschrift (edi­tion exil, 2001), Engel­szun­gen, Roman (Deuticke 2003), Ein Licht über dem Kopf, Erzäh­lun­gen (Deuticke 2005).