Ein Abend in Erinnerung an Walter Schlorhaufer

Ort: Literaturhaus am Inn

Moderation: Ulrike Tanzer

Johann Holzner, Martin Sailer und Veronika Schmidinger

Walter Schlorhaufer hat sich nicht nur als Arzt, sondern auch schon früh als Schriftsteller einen Namen gemacht. Bereits in der unmittelbaren Nachkriegszeit finden sich seine Texte in wichtigen österreichischen Anthologien, neben Autorinnen und Autoren wie Herbert Eisenreich, Hertha Kräftner, Christine Busta, Christine Lavant, Gerhard Fritsch oder Friederike Mayröcker.

Der von Johann Holzner, Bettina Schlorhaufer und Anton Unterkircher herausgegebene Band Glasfeder (erschienen in der Edition Brenner-Forum im Innsbrucker StudienVerlag) versammelt die schönsten Texte Walter Schlorhaufers: eine Auswahl aus seinen Erzählungen, Gedichte aus den Jahren 1947–1960 und 1992–2001, Schriften zur Literatur und Kunst, Auszüge aus Korrespondenzen mit Rudolf Stibill und Peter Zwetkoff sowie Zeugnisse das Malers. Beiträge über sein Werk sowie ausführliche bio- und bibliographische Anzeigen runden den Band ab.

J

    Schmidinger, Veronika

    geboren 1985 in Salzburg, wuchs in Inns­bruck auf, ist als freiberu­fliche Schaus­pielerin und Sprecherin tätig.

    Martin Sailer

    Mar­tin Sail­er, Studi­um der Ger­man­is­tik und Pub­lizis­tik in Salzburg. Arbeit für Print­me­di­en, seit Anfang der 1990er Jahre Leit­er der Abteilung Lit­er­atur & Hör­spiel im ORF Lan­desstu­dio Tirol. Regis­seur von Hör­spie­len und The­ater­stück­en.

    Johann Holzner

    Johann Holzn­er, geboren 1948, Leit­er des Bren­ner-Archivs 2001–2013, seit 2014 Vor­sitzen­der der Gesellschaft der Fre­unde und Förder­er des Theodor-Fontane-Archivs Pots­dam.