Präsentation des Literatur Hauskalenders 2000

Ort: Literaturhaus am Inn

6 Lesungen, CD-Klang, Speckjause.
Eintritt frei.
Noch zwei Monate, und das neue Jahr beginnt. Wir erinnern noch einmal an die Möglichkeit, das Jahr 2000 mittels eines Kalenders an der Seite von Tiroler AutorInnen zu begehen. Der Literaturkalender des Literaturhauses wird übrigens auch darüber hinaus gute Dienste leisten, man stellt ihn am besten als Anthologie ins Regal, es gibt dort nämlich allerhand Zeitloses über die Literatur des Landes nachzuschlagen. Der lange Tiroler Abend bietet literarische Kostproben, es lesen Hans Augustin, Christine Huber, Barbara Hundegger, Konstantin Kaiser, Sylvia Krismayr und Romed Mungenast. Eintritt frei, bei Speckjause und Wein und bei Tiroler Musik der weiteren Art.

    Mungenast, Romed

    wurde 1953 in eine vielköp­fige jenis­che Fam­i­lie hineinge­boren, durch seine jenis­chen Gedichte trägt er dazu bei, Kul­tur und Sprache seines Volkes zu erhal­ten.

    Huber, C. H.

    geboren am 29.08.1945 in Inns­bruck, lebend und liebend haupt­säch­lich dort, aus bil­dungs­fern­er Fam­i­lie stam­mend, kfm. Angestellte, lange Zeit Groß­fam­i­lie-Man­agerin, nun allein, aber nicht ein­sam in Inns­bruck lebend, spät­berufene freie Autorin mit Preisen in Lyrik und Prosa, 4 Lyrik und 3 Kurzpros­abände, zahlre­iche Veröf­fentlichun­gen in Antholo­gien und Zeitschriften, zulet­zt: C. H. Huber Milzschnit­ten und andere Spezial­itäten. Inns­bruck: TAK 2016.
    Die Autorin fotografiert Warte­häuschen, ist Mit­glied bekan­nter Lit­er­aturvere­ini­gun­gen Öster­re­ichs und Kura­torin des „Bren­ner Archiv“ der Uni Inns­bruck.

    Weit­eres auf www.ceha.me

     

    Kaiser, Konstantin

    geboren 1947 in Inns­bruck, studierte Philoso­phie in Wien. Seit 1983 ist er freier Schrift­steller und Lit­er­atur­wis­senschaftler. Mit­be­grün­der der „Theodor Kramer Gesellschaft“ und der „Öster­re­ichis­chen Gesellschaft für Exil­forschung“. Zahlre­iche Veröf­fentlichun­gen, darunter Essays, Gedichte und Prosa, zulet­zt: Für und wider in dieser Zeit (Kon­stan­tin Kaiser und Siglinde Bol­bech­er, 2014).

    Augustin, Hans

    1949 in Salzburg geboren, Studi­um der Philoso­phie, Archäolo­gie und Kun­st­geschichte in Salzburg, Medi­zin- und Ital­ienis­chstudi­um in Inns­bruck. Lebt seit 1976 in Tirol. 1981 Grün­dung der Hand­presse. Zahlre­iche Pub­lika­tio­nen, Ausstel­lun­gen und Ausze­ich­nun­gen.

    Hundegger, Barbara

    Bar­bara Hun­deg­ger, geboren 1963 in Hall, lebt als freie Schrift­stel­lerin in Inns­bruck. Sie ist Lek­torin am Insti­tut für Sprachkun­st / Uni­ver­sität für Ange­wandte Kun­st / Wien und wurde bere­its mehrfach aus­geze­ich­net, u. a. Out­stand­ing Artist Award für Lit­er­atur (2011), Anton-Wildgans-Preis 2014, Großes Lit­er­aturstipendi­um des Lan­des Tirol für Lyrik (2015), zahlre­iche Pro­jek­te und Veröf­fentlichun­gen – zulet­zt: [anich.atmosphären.atlas] (2019, Hay­mon) www.bahu.at