Sabi­ne Gru­ber und Dra­gi­ca Rajčić

Ort: Literaturhaus am Inn

Moderation: Anna Rottensteiner und Gabriele Wild

Im März werden Sabine Gruber und Dragica Rajčić Einblicke in ihre jeweiligen Schreibprojekte geben: Sabine Gruber in ihr Romanprojekt mit dem Titel Daldossi oder Das Leben des Augenblicks (erscheint im Juli bei C.H.Beck); Dragica Rajčić in ihre literarische Arbeit mit dem Titel liebe um liebe.

 

Rajčić, Dra­gi­ca

gebo­ren 1959 in Split (Kroa­ti­en), lebt in Zürich und Inns­bruck als freie Schrift­stel­le­rin und Lehr­be­auf­trag­te für lite­ra­ri­sches Schrei­ben. Schreibt Lyrik und Pro­sa.

www.dragicarajcic.ch

Gru­ber, Sabi­ne

geb. 1963 in Meran. Stu­di­um der Ger­ma­nis­tik, Geschich­te und Poli­tik­wis­sen­schaft in Wien und Inns­bruck. Lek­to­rin und Stadt­schrei­be­rin in Vene­dig, lebt seit 1992 in Wien und seit 2000 als freie Schrift­stel­le­rin. Buch­ver­öf­fent­li­chung: Aus­häu­si­ge, (Wie­ser 1996). Reinhard-Priessnitz-Preis 1998.

http://www.sabinegruber.at/