Jessenin und Zwetajewa

Ort: Literaturhaus am Inn

Eva Binder und Erika Wimmer lesen auf Russisch und Deutsch

Bilder in Gouache- und Mischtechnik - Ausstellung von 11. - 31. Oktober 1997 - (Mo-Fr 9-12, 14-17 Uhr)
Vernissage 10. Oktober, 20 Uhr
Künstlerinnengespräch mit Martha Murphy.

In ihren Zyklen hat sich die Malerin Martha Murphy mit den russischen Lyrikern Sergej Jessenin und Marina Zwetajewa auseinandergesetzt; beide Zyklen repräsentieren unterschiedliche Annäherungen einer Malerin an die Lyrik: Ist sie bei Jessenin sehr stark am Text, an einzelnen Formulierungen, ja Worten orientiert, so bezieht sie sich bei Zwetajewa auf die Texte in ihren biographischen Zusammenhängen

    Murphy, Martha

    wurde 1929 in Fügen/Zillertal geboren, Studi­um an der Akademie der Bilden­den Kün­ste in Wien. Tätigkeit als Kun­sterzieherin und in der Poli­tik. Seit 1970 zahlre­iche Ausstel­lun­gen; neben ihrer graphis­chen und malerischen Pro­duk­tion schreibt Martha Mur­phy satirische Texte, oft in Verbindung mit satirischen Graphiken.