Lyrik-Performance der Gruppe “Orbita”

Musikband Orbita

Ort: Leokino

Die Gruppe „Orbita“ aus Riga verbindet Lyrik mit Videokunst, Musik und Performance. Auch wenn die kulturellen Aktivitäten der Gruppenmitglieder vielfältig sind, bildet doch der poetische Text stets den Dreh- und Angelpunkt – zwischen den Sprachen Russisch und Lettisch, zwischen russischer Literaturtradition und Popkultur, zwischen gedrucktem Buch und Performance.

Das Innsbrucker Leokino stellt die technischen Voraussetzungen bereit, um die Lyrik-Performance von Artur Punte, Sergej Timofeev, Semen Chanin und Vladimir Svetlov im russischen Original und in deutscher Übersetzung verfolgen zu können.

Im Rahmen der literarischen Veranstaltungsreihe „Vom Baltikum bis Usbekistan: Gegenwartsliteraturen 30 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion“ von Literaturhaus am Inn und Russlandzentrum der Universität Innsbruck

Organisation: Eva Binder (Institut für Slawistik der Universität Innsbruck) und Miriam Finkelstein (Institut für Slawistik der Universität Graz)