Marino Niola

Ort: Literaturhaus

Zweisprachige Lesung Italienisch und Deutsch;
Buchpräsentation Marino Niola: Totem und Ragù. Neapolitanische Spaziergänge (Luchterhand 2000). Mit Beiträgen der Übersetzer Anton Holzer und Benedikt Sauer.

Eintritt frei.

Marino Niola führt die Leser in einer Sammlung von Essays auf Spaziergängen durch seine Stadt, in ihre Zentren, Vororte, Friedhöfe und Untergründe. Wir erfahren etwas über die anthropologischen Grundlagen der Pasta und über die Mamma als zentrale Institution der süditalienischen Gesellschaft. Camorra, Mamma, Maccheroni - Totem und Ragù ist ein Vielgängemenü, seine Happen sind mit Ironie gewürzt, sie machen Appetit auf mehr und haben Biß. Von Anton Holzer und Benedikt Sauer vorbildlich übersetzt, ist dies ein Buch für Italiensehnsüchtige und Liebhaber intelligenter, barocker, tiefgründiger Gedankenspiele: Eine Annäherung an die Wirklichkeit einer Stadt abseits der Klischees von Schmutz, Armut, Korruption und protzig zur Schau getragenem Reichtum.

    Niola, Marino

    Dozent für Eth­nolo­gie an der Uni­ver­sität von Neapel und Autor anthro­pol­o­gis­ch­er Büch­er, in Neapel geboren und aufgewachsen.