Martin Pichlers Roman-Debüt

Ort: Literaturhaus

Lesung und Buchpräsentation des Romans: Lunaspina (Skarabaeus 2001). Mit einer Einführung von Hannes Holzner (Institut für deutsche Sprache, Literatur und Literaturkritik, Innsbruck)

Eintritt frei.

Lunaspina ist die Geschichte einer Krankheit und einer schwierigen Mutter-Sohn-Beziehung, in der vor allem die Figur einer alternden Frau, die die gängigen gesellschaftlichen Normen nicht mehr zu erfüllen vermag, besticht. Mit suggestiv-kraftvollen Bildern zieht Pichler die Leser in den Sog einer alltäglich-abgründigen Familiengeschichte.

    Pichler, Martin

    geboren 1970 in Bozen. Studi­um der Ger­man­is­tik, Roman­is­tik und Reli­gion­späd­a­gogik in Bozen. Mehrere Lit­er­atur­preise, u.a. Prosa-Preis der Stadt Hall und Brix­en 1999. Zahlre­iche Veröf­fentlichun­gen, u.a. Lunaspina. Roman (Skarabaeus 2001).