Olga Sedakova

Ort: Literaturhaus

Zweisprachige Lesung Russisch und Deutsch; Buchpräsentation Olga Sedakova: Reise nach Brjansk. Zwei Erzählungen (Folio 2000).
Mit einer Einführung des Übersetzers Erich Klein.

Eintritt frei .

In den beiden Erzählungen des kleinen Bandes skizziert die wohl berühmteste lebende russische Dichterin anhand zweier entscheidend zeitverschobener Reisen das klassische Verhältnis von Geist und Macht. Die titelgebende Erzählung charakterisiert die Sowjetunion kurz vor ihrem Niedergang und beschreibt eine Provinzgesellschaft voll Skurrilitäten und Fantastereien. Reise nach Tartu und zurück führt eine Gruppe russischer Intellektueller von Moskau nach Estland zum Begräbnis des großen Literaturwissenschaftlers Jurij Lotman: Symbol für den Abgesang einer großen Epoche - jener der sowjetischen Dissidenz und des verbindenden Selbstverständnisses von Demokratie und der Vorstellung vom Westen.

Die Einführung eines ihrer Übersetzer, Erich Klein, wird dazu beitragen, daß die Begegnung mit dieser Autorin zu einem Erlebnis wird.

    Sedakova, Olga

    ist 1949 in Moskau geboren, Pro­fes­sorin für Lit­er­atur­the­o­rie an der Rus­sis­chen Staat­suni­ver­sität, seit 1991 zahlre­iche Gast­pro­fes­suren und Vorträge in Europa und den USA. Sedako­va ist Lyrik­erin und Über­set­zerin, zahlre­iche Buchveröf­fentlichun­gen (in mehrere Sprachen über­set­zt) und Literaturpreise.

    sedakova.narod.ru/engl.htm