Sibylle Schleicher

Ort: Literaturhaus

Sibylle Schleicher liest aus dem Roman Das schneeverbrannte Dorf (Haymon 2000).

Eintritt frei.

Eine junge Frau ist auf der Flucht, kehrt nach Jahrzehnten ins Dorf ihrer Kindheit zurück. Doch etwas Rätselhaftes und Unfaßbares scheint geschehen zu sein. Alle Bewohner sind fort, bis auf einen alten Bauern. Das Bewirtschaften der Felder, das Einbringen der Ernte, später das Aussäen im Frühjahr - all dies wird zur Überlebensfrage für den Alten und die junge Frau: Sie sind von der Zivilisation abgeschnitten. Für die Frau beginnt eine Zeit des intensiven Erinnerns: Die Kindheit wird greifbar nahe, und die unmittelbare Vergangenheit holt sie quälend ein. Was als Flucht begann, wird nach und nach zur Rückeroberung der eigenen Erinnerung, gleichzeitig aber auch zur Gewissheit, es ist eine trügerische Illusion, "Heimat" wiederzufinden. Sibylle Schleicher, geboren 1960 in der Steiermark, lebt als Schauspielerin und Autorin (Prosa, Lyrik) in Heidelberg.
Das schneeverbrannte Dorf ist ihr erster Roman.

Schleicher, Sibylle

geboren 1960 in der Steier­mark, Schaus­pielerin und Schrift­stel­lerin. Prosa, Kabaret, Hör­spiele, Opern­li­bret­tos. 2000 erschien der Roman Das schnee­ver­bran­nte Dorf (Hay­mon). Lebt bei Ulm.

Sibylle Schle­ich­er