Siegfried Höllrigl: Die Offizin S. Meran – Werkstatt für Literatur, Typographie und Graphik

Ort: aut. architektur und tirol Lois-Welzenbacherplatz1

Diese Veranstaltung der weis raum -Reihe schöne bücher entsteht in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus am Inn und bietet die Gelegenheit, eine weitum einzigartige Form von Gestaltungsarbeit näher kennenzulernen. Ein locker gehaltener Abend mit vielen Arbeitsproben, Siegfried Höllrigl wird zudem kurze Ausschnitte aus den Aufzeichnungen seiner Wanderung nach Istanbul lesen.

Es gibt Orte, die, obwohl aus der Zeit gefallen, eigentlich ganz in der Zeit sind. Die kleine Druckerwerkstätte von Siegfried Höllrigl in Meran ist so einer. Nur unweit von den geschäftigen Einkaufsstraßen der Kurstadt gelegen, mittendrin und dennoch abseits, eröffnet sich eine vergangene Welt: kein Computer, kein kreatives Hyperventilieren, kein Design, kein Lifestyle. Dafür Ruhe, tausenderlei Zeugs, der Geruch nach Druckfarbe und Papier und dann und wann das laute Rattern einer Druckmaschine. Irgendwo dazwischen Siegfried Höllrigl, der Begründer der Offizin S. – Werkstatt für Literatur, Typographie und Graphik.

Hier kann man erleben, wie nahe sich Buchkunst und Literatur kommen können. Was natürlich auch mit Siegfried Höllrigl zu tun hat: Er ist Mitbegründer der Südtiroler Autorenvereinigung und selbst Schriftsteller. 2011 erschien sein Reisebericht Was weiß der Reiter vom Gehen (edition laurin), Tagesnotizen einer Wanderung von Basel nach Istanbul. Mit derselben Beharrlichkeit, die es zu solch einem Marsch braucht, betreibt Höllrigl auch seine Buchdruckerkunst. Höllrigls Arbeit ist Beleg nicht nur einer bestimmten Buchgestaltung, sondern auch einer bestimmten literarischen Kultur, der es zuallererst um die Literatur selbst und die Schönheit gestalteter Texte geht. Jedes der Bücher, Plakate und dann und wann in kleinen oder Kleinstauflagen hergestellten Akzidenzien in der Werkstätte von Siegfried Höllrigl stellt etwas Besonderes dar, zu allem gibt es Anekdoten, Geschichten und Erinnerungen. Kein Wunder, dass seine Arbeit hohe Anerkennung im Kreis bibliophiler Literatinnen und Literaten genießt – unter ihnen Klaus Merz, Friederike Mayröcker, Sarah Kirsch oder Peter Handke.

Siegfried Höllrigl, geboren 1943 in Meran, nach einer Schriftsetzerlehre Maschinensetzer und Korrektor, Reifeprüfung am Kunstlyzeum in Verona. 1968 Gründung eines Forums für Berufliche Weiterbildung, des Typographen Clubs Südtirol. 1985 Einrichtung einer eigenen Werkstatt in Bozen, seit 1987 angesiedelt in Meran.