so that’s what it’s like

Ort: Literaturhaus

Österreichische AutorInnen übersetzen englischsprachige Lyrik. Lesung und Gespräch.
Mit Ludwig Laher, Peter Waterhouse, Erwin Einzinger

2002 ist im Innsbrucker Haymonverlag So also ist das. So that's what it's like erschienen, eine zweisprachige Anthologie mit Übersetzungen von Gedichten englischsprachiger AutorInnen durch österreichische KollegInnen. Sie haben sich in poetisch-gedanklicher Übereinstimmung der Texte ihrer Kolleginnen und Kollegen aus England, Schottland, Wales und Nordirland angenommen. Am Abend werden ausgewählte Originaltexte und deren Übersetzungen gelesen, im Anschluss daran findet ein Gespräch darüber statt, was AutorInnen immer wieder dazu treibt, in fremde Sprachuniversen einzutauchen.

    Laher, Ludwig

    geboren 1955 in Linz, Schrift­steller und Lehren­der, veröf­fentlicht Prosa, Lyrik, Essays, Hör­spiele, Drehbüch­er, Über­set­zun­gen sowie wis­senschaftliche Arbeit­en.

    www.ludwig-laher.com/

     

    Einzinger, Erwin

    geboren 1953, lebt in Michel­dorf. Zulet­zt erschienen: Klein­er Wink in die Rich­tung, in die jet­zt auch das Mess­er zeigt (Res­i­denz 1994), Das wilde Brot (Res­i­denz 1995). Über­set­zt u.a. Robert Cree­ley, John Ash­bury, William Car­pen­ter.

    www.erwineinzinger.com

    Waterhouse, Peter

    Peter Water­house, geboren 1956 in Berlin, studierte Ger­man­is­tik, Anglis­tik und Philoso­phie in Wien und Los Ange­les und pro­movierte zur Utopie in der Lyrik Paul Celans. Neben zahlre­ichen Preisen erhielt er 2002 den Öster­re­ichis­chen Staat­spreis für lit­er­arische Über­set­zung und 2012 den Großen Öster­re­ichis­chen Staat­spreis. Der Autor lebt in Wien.

    Peter Water­house: Der Fink. Ein­führung in das Fed­er­lesen. Matthes & Seitz 2016

    www.engeler.de/waterhouse.html