Viola Roh­ner & Mar­tin R. Dean

Ort: Literaturhaus

Moderation: Irene Zanol

Viola Rohner: 42 Grad. Erzählungen, Lenos Verlag 2018
Martin R. Dean: Warum wir zusammen sind. Roman, Jung und Jung 2019

Lesung und Gespräch

In ihren zuletzt erschienenen Büchern loten sowohl Martin R. Dean als auch Viola Rohner die Fragilität, die Risse und die feinen Verbindungen von Beziehungsgeflechten aus: In seinem Roman mit dem bezeichnenden Titel Warum wir zusammen sind (Jung und Jung 2019) legt Martin R. Dean eine feinsinnige und scharfe Analyse über die Zuflüchte und Abgründe langjähriger Beziehungen vor; in ihrem Erzählband 42 Grad (Lenos 2018) zeigt Viola Rohner die Menschen in ihrer Einsamkeit und gleichzeitig als Teil von Beziehungen und Geschichten, aus denen es kein Entrinnen gibt.

Roh­ner, Viola

gebo­ren 1962 in Män­ne­dorf, Lei­te­rin meh­re­rer Lehr­gänge zum Lite­ra­ri­schen Schrei­ben, lebt in Zürich und Inns­bruck.
2018 ist ihr Erzähl­band 42 Grad im Lenos Ver­lag erschie­nen.

Viola Roh­ner

Dean, Mar­tin R. 

gebo­ren 1955 in Men­zi­ken, lebt in Basel. Sohn einer Schwei­ze­rin und eines kari­bi­schen Vaters aus Tri­ni­dad. Stu­dium der Ger­ma­nis­tik, Eth­no­lo­gie und Phi­lo­so­phie. Zuletzt erschien: Fal­sches Quar­tett. Roman (2014), Ver­beu­gung vor Spie­geln. Über das Eigene und das Fremde (2015), Warum wir zusam­men sind. Roman (2019, alle: Jung und Jung).

www.mrdean.ch